Geltower Alleebäume gerettet – Nachpflanzungen vorgesehen

Allee nach Geltow
Allee nach Geltow

Text und Bilder: Andreas Bergner

Die Verbindungsstraße zwischen Geltow und Wildpark-West wurde in den Sommermonaten aufwendig saniert. Der Radweg als auch die Straße bekamen eine neue Asphaltdecke und wurden im Randbereich aufgebessert. Zwar gibt es nun einen exzellenten Radweg, doch leider wurde auf der historischen, 1.5km lange Alleestraße kein einziger Baum neu gepflanzt. Das ist zu kritisieren, denn in den letzten Jahren wurden hier immer wieder alte Alleebäume entnommen.

Durch intervenieren der Umweltschutzvereinigung Wildpark-West e.V. unter Beteiligung von engagierten Einwohnern wurde in konstruktiver Zusammenarbeit mit dem Kreisstraßenbetrieb Potsdam Mittelmark nun erreicht, dass doch noch 20 Alleebäume nachgepflanzt werden. Auch konnten durch gemeinsame Überlegungen und der naturschutzfachlichen Projektbegleitung des Vorhabens weitere Fällungen im Vorfeld der Instandsetzungsmaßnahme vermieden werden.

Der Einsatz des Vereins hat sich also gelohnt! Es freut uns riesig, dass dadurch nicht nur der Charakter der schönen Alleestraße gerettet wird, sondern dass durch die Neupflanzungen auch ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet wird.

Nach Aussagen des Straßenbaubetriebes sollen die Pflanzungen bereits in diesem Herbst durch die Straßenmeisterei vorgenommen werden.

Danke an die Akteure aus Wildpark-West.

Artikel kommentieren