Klimawandel

Klimawandel – wir sind die letzte Generation, die etwas dagegen tun kann!

Schwielowseer Klimagespräch – eine Veranstaltungsreihe
informieren, sensibilisieren, diskutieren, handeln – gemeinsam!
Ein Bündnis aus verschiedenen Schwielowseer Bürgern, unterstützt vom Klimabeirat der Gemeinde Schwielowsee und dem Energieforum Schwielowsee, sieht die Notwendigkeit und das Potenzial in einer breit angelegten Diskussion mit Schwielowseer Bürgern über den Klimawandel.

Waldbrand am 26.7.18

Der 1. Schwielowseer KlimaAktionsTag beginnt am 30.3.20 vormittags in den Schulen und endet am Abend im Gemeindehaus in Caputh. -leider verschoben wegen der Corona-Krise

Siehe: www.klima-schwielowsee.de

Die seit 2013 stattfindenden Aktivitäten gegen den Klimawandel haben wenig nachhaltige Resonanz bei den Schwielowseer Bürgern gefunden. Die zunehmend spürbaren lokalen Auswirkungen des Klimawandels und die global stattfindenden Aktivitäten insbesondere von Fridays for Future führen jedoch zu einer geänderten Ausgangslage, sodass wir glauben, nun eine deutlich höhere Resonanz zu erhalten. Wir wollen daher eine Veranstaltungsreihe in der Gemeinde Schwielowsee initiieren, in der der Klimawandel, seine Auswirkungen und konkrete Maßnahmen thematisiert werden.

Zielsetzung ist es,

  •  die Bürger dort abzuholen, wo sie aktuell bezüglich des Themas stehen
  •  Bürger zu informieren und sensibilisieren, in eine Diskussion einzubinden und – wo die Bereitschaft bereits vorhanden ist – ins Handeln zu kommen.
  •  Hiermit soll letztendlich ein Beitrag zur Reduktion des CO2-Ausstoßes der Gemeinde Schwielowsee geleistet werden.

Die Auftaktveranstaltung soll in der letzten Woche vor den Osterferien stattfinden, am Montag, dem 30.3.2020. In dieser Veranstaltung sollen Bürger dafür gewonnen werden, bei Vorbereitung und Durchführung der Folgeveranstaltungen mitzuwirken.

Als Themenschwerpunkte für die Veranstaltungsreihe sehen wir aktuell:

  •  Lokale Auswirkungen des Klimawandels in der uns umgebenden Natur: Wälder, Gewässer, Grünflächen, Gärten – was kommt da auf uns zu? Was können wir tun?
  •  Reduktion des CO2-Ausstoßes durch Einsparung fossiler Brennstoffe und den Einsatz regenerativer Energien in allen Gebäuden sowie Sensibilisierung bezüglich des Konsumverhaltens
  •  Reduktion der CO2-Emissionen im Bereich Verkehr durch Förderung der nicht- motorisierten Mobilität und bessere Angebote im ÖPNV u.ä.

Damit die Veranstaltungsreihe eine möglichst hohe Resonanz erhält, ist eine intensive Kommunikation erforderlich – über die lokale Presse und die aktive Bewerbung durch Meinungsbildner in der Gemeinde.


Der Basisverband unterstützt diese Initiative und wir wünschen uns, dass viele Bürger vor Ort zur Reduktion des CO2-Ausstoßes der Gemeinde Schwielowsee beitragen.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.